Johann-Peter-Hebel-Grundschule Bruchsal

Dienstag, 26.05.2020


INFO: Bitte überprüfen Sie den Downloadbereich regelmäßig nach aktualisierten Fassungen der Formulare und Verordnungen.

Liebe Eltern der Johann-Peter-Hebel-Grundschule,

wie Sie dem letzten Schreiben der Kultusministerin vom 19.05.20 sicherlich entnommen haben, starten wir ab dem 15.05.20 in den letzten Abschnitt vor den Sommerferien. Nach vielen Wochen ohne Unterricht an der Schule, sollen dann alle Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und Schularten, in der Regel im wochenweisen Wechsel, Präsenzunterricht erhalten. Die Einzelschulen können den Unterricht flexibel, nach den entsprechenden Gegebenheiten vor Ort, gestalten. Dieser kann deshalb von Schule zu Schule unterschiedlich aussehen. Der Präsenzunterricht findet vorrangig in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht statt.

Da die Kinder an möglichst vielen Tagen an der Schule sein sollen, hat sich die Schule für die Durchführung eines Schichtmodells entschieden. Im wöchentlichen Wechsel befinden sich also nach den Pfingstferien wochenweise die Klasse 1 und die Klasse 2 und in der darauffolgenden Woche die Klasse 3 und 4 an der Schule. Die Klassen müssen aus Gründen des Infektionsschutzes auf zwei Gruppen aufgeteilt werden und kommen zu unterschiedlichen Zeiten zur Schule. Zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört und in welchem Zeitfenster Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt, entnehmen Sie bitte dem Brief, der Sie in den nächsten Tagen erreichen wird. Achten Sie bitte im Brief auf die beigefügte Übersicht und die farbige Markierung.

Bitte seien Sie sich darüber im Klaren, dass es Unterricht in der gewohnten Form bis zu den Sommerferien nicht mehr geben wird. Wir leisten das Mögliche, um Ihre Kinder auf das nächste Schuljahr vorzubereiten, stoßen aber auch hier an unsere Grenzen. Bitte zeigen Sie hierfür Verständnis.

Beachten Sie nun noch folgende Hinweise!

Unterrichtsorganisation bzw. Unterrichtssituation

Die Klassen treffen sich zu den vorgegebenen Zeiten an den ausgewiesenen Stellen im Schulhof und stellen sich auf die angebrachten Markierungen. Um eine Vermischung von Gruppen zu vermeiden, ist es absolut notwendig, dass die Zeitfenster eingehalten werden. Die Kinder werden vor dem Betreten des Schulhauses über wichtige Verhaltensregeln informiert und gehen dann zusammen mit den Lehrkräften in die Klassenzimmer. Die Kinder bringen zum Unterricht bitte ihre aktuellen Lernpakete sowie die Schulsachen (Hefte, Bücher…) mit.

Bitte sorgen sie dafür, dass die Kinder nach Unterrichtsende pünktlich zum angegebenen Zeitpunkt abgeholt werden.

Die Notbetreuung wird weiterhin aufrechterhalten und findet auch in den Pfingstferien statt. Sollten Sie für diese Betreuung Bedarf haben, kontaktieren Sie bitte die Stadt Bruchsal (07251-79649). 

Der Ganztagesbetrieb sowie der Mensabetrieb kann in seiner bisherigen Form bis zu den Sommerferien nicht mehr stattfinden. Sollten Sie für Ihre Kinder eine ganztägige Betreuung benötigen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. 

Hygienemaßnahmen

Die Kinder kommen bitte einzeln zur Schule und betreten das Schulgelände ohne Eltern.

- Bitte besprechen Sie zu Hause noch einmal die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln mit ihren Kindern.

- Um Gruppenbildungen beim Ankommen in der Schule zu vermeiden, platzieren sich die Kinder auf den Markierungen vor dem Haupteingang der Schule, bis sie abgeholt werden.

- Zur verbindlichen Wegeführung, die wir mit den Kindern besprechen werden, gehört auch der Eingang und Ausgang der Schule. Alle Personen betreten die Schule durch den Haupteingang und verlassen die Schule durch den Hintereingang.

- Bezüglich der Masken wünschen wir das Tragen auf den Gängen und im Außenbereich, da es hier eher zu Kontakten zwischen den Kindern kommt. Im Klassenzimmer sind die Abstände einzuhalten und eine Maske ist deswegen nicht unbedingt notwendig.

- Bitte achten Sie darauf, dass Kinder mit Erkältungserscheinungen auf keinen Fall in die Schule dürfen.

- Sollte ihr Kind einer Risikogruppe angehören und deshalb nicht zur Schule kommen, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

 

Bitte gestatten Sie mir abschließend noch den folgenden Hinweis:

Der Schulbetrieb, den die Kinder erleben werden, wird die Erwartungen wohl nicht erfüllen. Die Kinder sind in feste Gruppen eingeteilt. Sie werden keine Gelegenheit haben, Schüler aus anderen Kleingruppen zu treffen. Individuelle Unterstützung ist nur unter Einhaltung des Distanzgebots (1,5 m) möglich. Sie werden ihre Lernzeit in Einzelarbeit an ihrem Arbeitsplatz verbringen. Gruppenarbeit oder andere Formen der Zusammenarbeit sind ausgeschlossen. Da im Moment noch niemand vorhersehen kann, wie die Kinder mit der Situation zurechtkommen werden, haben wir uns entschieden, „auf Sicht zu fahren“. Auf diese Weise können wir immer wieder auf sich ändernde Situationen reagieren und die Schule für alle Kinder möglichst effektiv gestalten.

Mir ist bewusst, dass der Wiedereinstieg in den Schulbetrieb für alle Beteiligten eine Herausforderung darstellt, verbunden mit Abstrichen, Kompromissen und Maßnahmen, die wir gemeinsam tragen müssen. Ich bitte Sie um Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Zusammenhalt, damit wir diese für uns alle neue und schwierige Ausnahmesituation meistern.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Gernot Ries, Rektor




Weitere Informationen finden Sie auf der  Homepage der Stadt Bruchsal.

[Anmeldeformular Notbetreuung] geupdated 12.05.2020

[Arbeitgebernachweis] geupdated 27.04.2020

[Landesverordnung] geupdated 14.05.2020


Sollten Sie Beratung oder Unterstützung brauchen, helfen Ihnen folgende Stellen:

Bürgertelefon Stadt Bruchsal: 07251/79779

Schulpsychologische Beratungsstelle Karlsruhe: 0721/60561070

Schulsozialarbeiterin Frau Reiberger: 07251/3696514



Johann-Peter-Hebel-Grundschule
Wilderichstraße 14
76646 Bruchsal

Tel: 07251 3696-50 
Fax: 07251 3696-529 
eMail: info@hebelschule-bruchsal.de
URL: www.hebelschule-bruchsal.de
 


Speiseplan




Entschuldigung